Non bona nisi quae modesta.  •  Nichts ist gut, was nicht bescheiden ist.  (Kurfürstin Sophie)

Unser Hauptgebäude

Das eindrucksvolle Schulgebäude …

wurde 1898 von dem Architekten und Stadtbauinspektor Paul Rowald ent- worfen und vor weit über 100 Jahren, am 24.4.1900, feierlich eingeweiht. Gestaltungselemente der Renaissance und des Barocks prägen den schön er- haltenen Bau in der markanten Sand- steinfarbe. Umfangreiche Renovierungsarbeiten haben dazu beigetragen, das Gebäu- de modern und funktionell zu gestal- ten und trotzdem den ursprünglichen Charakter zu bewahren. Unsere Schule steht unter Denkmalschutz, weshalb bauliche Maßnahmen oft aus- giebig geprüft werden müssen, dafür dann aber sorgfältig und aufwändig realisiert werden. Den Haupteingang ziert die Büste un- serer Namensgeberin, der Kurfürstin Sophie, der wir uns heute noch stark verbunden fühlen. So nennen wir un- sere Schule liebevoll die “Sophie” (hannöversch “Soffi” gesprochen).

Lage und Anfahrt

Die Sophienschule liegt zentral im Zooviertel von Hannover, siehe [GOOGLE-MAPS], und ist sehr gut mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen. Mit den Stadtbahnlinien 4 und 5 fährt man zum Braunschwei- ger Platz oder man nutzt die Buslinien 121, 128, 131 und 132, die (auch vom Hauptbahnhof oder Lister Platz) zu den Haltestellen Königstraße, Emmichplatz oder Hindenburgstraße fahren: [GVH-AUSKUNFT] Ein zusätzlicher Schulbus hält zu den üblichen Unterrichtszeiten sogar di- rekt vor der Tür. Umgekehrt spaziert man von der Sophienschule aus zu Fuß in einer Minu- te in die Eilenriede. Auch in die Innenstadt gelangt man von hier aus schnell. Trotzdem liegen wir in einer ruhigen, grünen Straße. Um die Ecke gibt es mehrere Gelegenheiten für eine Pause bei einem kleinen Im- biss. Aber wir haben auch einen Schulkiosk im Schüleraufenthaltsraum und bieten viermal in der Woche ein warmes Mittagessen. Ein Wechsel zwischen Hauptgebäude und Außenstelle ist während des Vormittags im Normalfall für Schüler nicht nötig, da der Unterricht der Jahrgänge 5 bis 7 vollständig in der Außenstelle stattfindet. Die Lehrer müssen allerdings wechseln ... Sporthallen sind bei beiden Gebäudekomplexen vorhanden.
Non bona nisi quae modesta. Nichts ist gut, was nicht bescheiden ist. (Kurfürstin Sophie)

Unser Hauptgebäude

Das eindrucksvolle Schulgebäude …

wurde 1898 von dem Architekten und Stadtbauinspektor Paul Rowald entworfen und vor weit über 100 Jahren, am 24.4.1900, feierlich ein- geweiht. Gestaltungselemente der Renaissance und des Barocks prä- gen den schön erhaltenen Bau in der markanten Sandsteinfarbe. Umfangreiche Renovierungsarbei- ten haben dazu beigetragen, das Gebäude modern und funktionell zu gestalten und trotzdem den ur- sprünglichen Charakter zu bewah- ren. Unsere Schule steht unter Denkmalschutz, weshalb bauliche Maßnahmen oft ausgiebig geprüft werden müssen, dafür dann aber sorgfältig und aufwändig realisiert werden. Den Haupteingang ziert die Büste unserer Namensgeberin, der Kurfürstin Sophie, der wir uns heute noch stark ver- bunden fühlen. So nennen wir unsere Schule liebevoll die “Sophie” (hannöversch “Soffi” gesprochen).

Lage und Anfahrt

Die Sophienschule liegt zentral im Zooviertel von Hannover, siehe [GOOGLE-MAPS], und ist sehr gut mit dem öffent- lichen Nahverkehr zu erreichen. Mit den Stadtbahnlinien 4 und 5 fährt man zum Braunschweiger Platz oder man nutzt die Buslinien 121, 128, 131 und 132, die (auch vom Haupt- bahnhof oder Lister Platz) zu den Haltestellen Königstraße, Emmichplatz oder Hindenburgstraße fahren: [GVH- AUSKUNFT] Ein zusätzlicher Schulbus hält zu den üblichen Unterrichts- zeiten sogar direkt vor der Tür. Umgekehrt spaziert man von der Sophienschule aus zu Fuß in einer Minute in die Eilenriede. Auch in die Innenstadt ge- langt man von hier aus schnell. Trotzdem liegen wir in einer ruhigen, grünen Straße. Um die Ecke gibt es mehrere Gelegenheiten für eine Pause bei einem kleinen Imbiss. Aber wir haben auch einen Schulkiosk im Schüleraufent- haltsraum und bieten viermal in der Woche ein warmes Mittagessen. Ein Wechsel zwischen Hauptgebäude und Außenstelle ist während des Vormittags im Normalfall für Schüler nicht nö- tig, da der Unterricht der Jahrgänge 5 bis 7 vollständig in der Außenstelle stattfindet. Die Lehrer müssen allerdings wechseln ... Sporthallen sind bei beiden Gebäudekomplexen vorhanden.