Non bona nisi quae modesta.  •  Nichts ist gut, was nicht bescheiden ist.  (Kurfürstin Sophie)

Regeln & Recht

Unser Leitbild

(Gesamtkonferenz vom 4. Dezember 2013)

Unsere Schulordnung

(Gesamtkonferenz vom 9. Mai 2019)

Unsere Klassenregeln

1. Ich behandle alle Menschen,

mit denen ich in der Schule zu tun habe,

mit Respekt.

Ich verletze niemanden mit Worten oder mit Taten. Ich bin freundlich zu allen.

2. Ich bin immer pünktlich!

Verspätungen sind nicht nur unhöflich den Mitschülern und dem Lehrer ge- genüber, sie stören auch ungemein beim Lernen!

3. Ich erledige meine Hausaufgaben immer.

Wenn ich etwas nicht verstanden habe, erkundige ich mich bei einem Mit- schüler, und wir versuchen, die Aufgabe gemeinsam zu lösen. Falls ich meine Hausaufgaben nicht gemacht habe, teile ich dies meinem Lehrer schon vor Stundenbeginn mit.

4. Wenn die Stunde beginnt,

bin ich arbeitsbereit!

Hausaufgaben und Arbeitsmaterial bringe ich immer zum Unterricht mit und habe sie zu Beginn der Stunde bereits auf dem Tisch liegen.

5. Ich störe andere nicht beim Lernen

durch Quatsch oder durch Quasseln.

Im Klassengespräch redet nur Einer: ein Schüler oder der Lehrer. Auch bei einer Gruppen- und Partnerarbeit konzentriere ich mich auf die Auf- gabe und lenke nicht ab.

6. Ich helfe mit,

dass wir alle gern in die Schule gehen.

Ich beschädige und beschmiere nichts. Ich werfe Müll nur in den Mülleimer.

Fehlzeiten

Drei Möglichkeiten des Fehlens gibt es: Fehlzeiten, die entschuldbar sind (z.B. bei Krankheit): [Vorlage für eine Entschuldigung] Vorher absehbare Fehlzeiten aus besonderem Grund: [Antrag auf Beurlaubung] Unentschuldigtes Fehlen: Neue Regelungen fordern von Schulen, im Sinne von Schülern und Eltern bei Schulversäumnissen gezielt zu handeln: [Umgang mit unentschuldigtem Fehlen]

Konfliktmanagement

Manchmal gibt es leider Konflikte zwischen Schüler/in und Lehrer/in. Hier helfen beispielsweise unsere Beratungslehrerin, Frau Brinkop, und natürlich auch andere Lehrer. Damit ein Kon- flikt möglichst frühzeitig, direkt und auf niedriger Stufe gelöst werden kann, sollen alle Beteiligten bitte folgende Regelung be- achten: [Konfliktmanagement]

Sexuelle Grenzverletzungen

In diesem schwierigen Bereich möchten wir als Schule Sicherheit und vertrauensvolle Zusammenarbeit anbieten. Nur so können wir helfen. Deshalb, liebe Eltern und Kollegen, liebe Schüler- innen und Schüler, gibt es hier genaue Informationen: [Meldewege bei sexuellen Grenzverletzungen]

Klassenelternschaft (Elternvertretungen)

Informationen zu den [Rechtsgrundlagen der Klassenelternschaft]

Gesetzliche Grundlagen

Niedersächsisches [SCHULGESETZ] Verordnung zur [SCHULORGANISATION] Die Arbeit in den [JAHRGÄNGEN 5 BIS 10] Details zur gymnasialen Oberstufe: [Q-PHASE & ABITUR] Genauere Informationen, Erlasse und Verordnungen finden Sie auf den Seiten vom Niedersächsischen [KULTUSMINISTERIUM].
Non bona nisi quae modesta. Nichts ist gut, was nicht bescheiden ist. (Kurfürstin Sophie)

Regeln & Recht

Unser Leitbild

(Gesamtkonferenz vom 4. Dezember 2013)

Unsere Schulordnung

(Gesamtkonferenz vom 9. Mai 2019)

Unsere Klassenregeln

1. Ich behandle alle Menschen,

mit denen ich in der Schule zu tun habe,

mit Respekt.

Ich verletze niemanden mit Worten oder mit Taten. Ich bin freundlich zu allen.

2. Ich bin immer pünktlich!

Verspätungen sind nicht nur unhöflich den Mitschülern und dem Lehrer gegenüber, sie stören auch ungemein beim Ler- nen!

3. Ich erledige meine Hausaufgaben immer.

Wenn ich etwas nicht verstanden habe, erkundige ich mich bei einem Mitschüler, und wir versuchen, die Aufgabe ge- meinsam zu lösen. Falls ich meine Hausaufgaben nicht gemacht habe, teile ich dies meinem Lehrer schon vor Stundenbeginn mit.

4. Wenn die Stunde beginnt,

bin ich arbeitsbereit!

Hausaufgaben und Arbeitsmaterial bringe ich immer zum Unterricht mit und habe sie zu Beginn der Stunde bereits auf dem Tisch liegen.

5. Ich störe andere nicht beim Lernen

durch Quatsch oder durch Quasseln.

Im Klassengespräch redet nur Einer: ein Schüler oder der Lehrer. Auch bei einer Gruppen- und Partnerarbeit konzentriere ich mich auf die Aufgabe und lenke nicht ab.

6. Ich helfe mit,

dass wir alle gern in die Schule gehen.

Ich beschädige und beschmiere nichts. Ich werfe Müll nur in den Mülleimer.

Fehlzeiten

Drei Möglichkeiten des Fehlens gibt es: Fehlzeiten, die entschuldbar sind (z.B. bei Krankheit): [Vorlage für eine Entschuldigung] Vorher absehbare Fehlzeiten aus besonderem Grund: [Antrag auf Beurlaubung] Unentschuldigtes Fehlen: Neue Regelungen fordern von Schulen, im Sinne von Schülern und Eltern bei Schulver- säumnissen gezielt zu handeln: [Umgang mit unentschuldigtem Fehlen]

Konfliktmanagement

Manchmal gibt es leider Konflikte zwischen Schüler/in und Lehrer/in. Hier helfen beispielsweise unsere Beratungs- lehrerin, Frau Brinkop, und natürlich auch andere Lehrer. Damit ein Konflikt möglichst frühzeitig, direkt und auf nie- driger Stufe gelöst werden kann, sollen alle Beteiligten bitte folgende Regelung beachten: [Konfliktmanagement]

Sexuelle Grenzverletzungen

In diesem schwierigen Bereich möchten wir als Schule Sicherheit und vertrauensvolle Zusammenarbeit anbieten. Nur so können wir helfen. Deshalb, liebe Eltern und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, gibt es hier ge- naue Informationen: [Meldewege bei sexuellen Grenzverletzungen]

Klassenelternschaft (Elternvertretungen)

Informationen zu den [Rechtsgrundlagen der Klassenelternschaft]

Gesetzliche Grundlagen

Niedersächsisches [SCHULGESETZ] Verordnung zur [SCHULORGANISATION] Die Arbeit in den [JAHRGÄNGEN 5 BIS 10] Details zur gymnasialen Oberstufe: [Q-PHASE & ABITUR] Genauere Informationen, Erlasse und Verordnungen finden Sie auf den Seiten vom Niedersächsischen [KULTUSMINISTERIUM].